Polnische, niederländische und deutsche Sportfreunde erwarben von mir in 2015 Bricoux-Tauben.

Wilfried Bracht

 Liebe Taubenfreunde,


ich freue mich, dass Sie sich für Bricoux-Tauben interessieren. Seit nunmehr 90 Jahren ist Dr. Bricoux (immer noch) in aller Munde.
 

Seine hervorragende Zuchtarbeit nutzten in den vergangenen Jahrzehnten viele Brieftaubenzüchter, um einen erfolgreichen Bestand aufzubauen. 

Dabei griffen viel mehr heute noch bekannte Namen der Brieftaubengeschichte auf  Nachzuchttauben dieses genialen Züchters zurück, als sie selbst zugegeben haben. Auch die Gebrüder Janssen (Arendonk) sollen dazu gehört haben. 

Aber auch Dr. Bricoux hat nicht bei Null angefangen, sondern hat sich bei damals hervorragenden Züchtern bedient. Dazu auf der Seite  "Dr. Bricoux"  mehr. 

Ich habe mich schon seit frühester Jugend für die roten und fahlen Bricoux-Tauben interessiert. Sicher beeinflusst durch einige Rote und Fahle im Bestand meines Vaters.  

 

Über mehrere Jahrzehnte behielt ich diesen Stamm im Auge. In den achtziger Jahren erwarb ich einige Bricoux-Tauben über Natural, die ich aber zusammen mit meinem anderen Bestand Mitte des genannten Jahrzehnts aus Zeitgründen wieder abschaffen musste. 

Ende der neunziger Jahre erwarb ich Regenstein-Bricoux über Erwin Meyer, Mönchengladbach. Diese Tiere haben mich schon damals begeistert. Es kamen auch einige Tauben von Schumacher aus Bottrop dazu. Darunter waren herrliche Tiere mit Augen wie aus dem Bilderbuch. Ich habe mir bis heute nicht verziehen, dass ich auch diese Tiere wieder abschaffte. 

Einen neuen und endgültigen Anlauf machte ich 2006 mit dem Erwerb von Regenstein-Tauben wieder aus Mönchengladbach, diesmal vom Schwiegersohn Meyers, der noch über sechs reine Bricoux-Zuchtpaare verfügte. Auch heute noch werden dort die Bricoux-Tauben gezüchtet.  

Heute besitze ich einen Bestand von rund 50 reinen Bricoux-Tauben, die meisten davon  habe ich ich aus meinen noch vorhandenen Ursprungspaaren gezogen. 

Nachzuchttauben- ob in Reinzucht oder in Kreuzung- haben in der Vergangenheit gezeigt, dass sie durchaus mit Tauben anderer Stämme mithalten können und in der Lage sind früheste Konkurse zu fliegen. 

Im Sinne des unvergessenen Dr. Bricoux werde ich seine Arbeit fortführen, in der Hoffnung, dass die Zahl der ganz wenigen noch verbliebenen Bricoux-Freunde sich in den nächsten Jahren wieder deutlich erhöht. Vielleicht sind ja auch Sie dabei. Ich würde mich freuen und stehe für Kontakte jederzeit zur Verfügung. 

Wilfried Bracht

 

Copyright by Wilfried Bracht